Manufacturing IT Future Lab

Die IoT-Architektur der Zukunft

Zusammen arbeiten – zusammen Erfolg haben

Im ‚Manufacturing IT Future Lab‘ haben Unternehmen direkten Zugriff auf das Know-how der Wissenschaftler und Entwickler. Und mehr noch: sie steuern die Entwicklungen und beeinflussen damit aktiv und langfristig die Richtung der vernetzten Fabrik der Zukunft. So entstehen neue datenbasierte Dienstleistungen rund um die aktuellen Produkte der Unternehmen und zukunftsorientierte Geschäftsmodelle. Die Mitarbeit in einem IOSB-‚Enterprise Lab‘ bedeutet für ein Partnerunternehmen, dass die beteiligten Mitarbeiter schnell neues Wissen aus aktuellen Forschungsprojekten aufbauen und ihre bisherigen Produkte, Prozesse und Dienstleistungen kreativ in neue Richtungen denken – abseits vom Tagesgeschäft, aber mit dem konkreten Hintergrund des eigenen Marktes.

Kreative Köpfe in einem Team

Gute Ideen zu haben allein reicht nicht aus – eine Innovation entsteht erst, wenn ein verkaufbares Produkt oder eine angebotene Dienstleistung auf einen Markt trifft. Im Team von Praktikern, Wissenschaftlern und Entwicklern entstehen marktreife neue Produkte und Dienstleistungen. So entsteht für das Unternehmen im ‚Enterprise Lab‘ konkreter und berechenbarer Nutzen. Dabei nutzt das Team die Infrastruktur der Forschungsfabrik, die speziell für das ‚Lab‘ schon eingerichtet ist oder eingerichtet wird. Spezifikationen, Implementierungen, Tests und Verbesserungen finden direkt in der praxisnahen Infrastruktur statt, so dass Ideen schnell und effizient umgesetzt werden können und Rückkopplungsschleifen kurz bleiben.

Manufacturing IT Future Lab

Wenn Industrie 4.0 Wirklichkeit werden soll, ist eine offene und gleichzeitig sichere Manufacturing IT-Ebene in der IT-Architektur der Unternehmen die Drehscheibe für datenbezogene Dienste und neue Anwendungen wie Apps. Darum arbeiten in diesem Lab mit der Zielrichtung neuer, fertigungsnaher IT-Technologien und –Komponenten Mitarbeiter des Unternehmens und Mitarbeiter der Forschungsfabrik in einem speziellen Lab. Das Team erarbeitet das Entwicklungsziel gemeinsam und strukturiert das Projekt in sinnvolle Teilprojekte. Die Mitarbeiter aus dem Unternehmen erhalten einen Arbeitsplatz in der Forschungsfabrik, können aber definierte Projektaufgaben auch an ihrem ‚Heim-Arbeitsplatz‘ im Unternehmen bearbeiten. So wirken sie gleichzeitig als Know-how-Multiplikatoren an ihrem Stammsitz. Für jedes Manufacturing IT Future Lab stellt ein Steering Committee sicher, dass die strategische Ausrichtung stimmt, die Ziele zeitgerecht über die zwei- oder dreijährige Laufzeit des Labs eingehalten werden und die Ressourcen bereit stehen. Den Steuerkreis bilden Führungskräfte des Unternehmens und Abteilungsleiter der beteiligten Institute der Forschungsfabrik.