Videoschulung KI-gestützte Prozessoptimierung

Teil des Netzwerks regionaler KI-Labs in Baden-Württemberg

Ein Crashkurs für Fach- und Führungskräfte

Was ist KI? Wie kommt sie in die Produktion? Lernen Sie die Grundlagen von Machine Learning und Künstlicher Intelligenz in der Produktion – fachlich fundiert und anhand konkreter Anwendungsfälle und Demonstratoren. Der Kurs ist kostenlos und besteht aus interaktiven Materialien, die selbstständig durchgearbeitet werden können.

Nach dem Kurs überblicken Sie die Chancen und Möglichkeiten, haben ein Gefühl für den Aufwand entsprechender Vorhaben und kennen das grundlegende Handwerkszeug, um ML-Probleme selbst anzugehen, was insbesondere die Zusammenarbeit mit ML-Experten erleichtert.

Die Module der Schulung im Überblick

Modul 1 / Zielgruppe: Entscheider + Fachkräfte

KI in der Produktion – das Big Picture

Unsere Vortragsvideos vermitteln einen kompakten Überblick über Chancen und Möglichkeiten von KI, Anwendungsfälle und grundlegende Begriffsdefinitionen.

  • Methode: Schulungsvideos
  • Referenten von Fraunhofer IOSB, Fraunhofer ICT und KIT
  • Dauer: 1-2 Stunden

Modul 2 / Zielgruppe: Entscheider + Fachkräfte

Von den Daten zum Modell – die Basics

Über weitere Vorträge erwerben Sie ein Grundverständnis von KI und maschinellem Lernen (ML), lernen verschiedene ML-Verfahren kennen sowie die Komplexität und Aufwand des Einsatzes von ML in der Produktion einzuschätzen.

  • Methode: Schulungsvideos
  • Referierende von Fraunhofer IOSB, Fraunhofer ICT und KIT
  • Dauer: 1-2 Stunden

Modul 3 / Zielgruppe: Fachkräfte

ML in der Produktionspraxis – Deep Dive

Hier werden Sie selbst aktiv: Das Modul präsentiert realitätsnahe Anwendungsszenarien und eigens entwickelte Demonstratoren, die Anschauungsmaterial und Daten liefern für Programmierübungen, die Sie anhand unserer vorbereiteten, interaktiven Materialien auch ohne Vorkenntnisse mitmachen können.

  • Methode: Schulungsvideos und Jupyter-Notebooks 
  • Dauer: 4-6 Stunden

Demonstratoren und Anwendungsszenarien

Materialsortierung bei der Zerlegung von Produkten

Was die Hardware macht

Ein Sauggreifer hebt Plättchen aus unterschiedlichen Materialien an. Der Druckverlauf wird gemessen.

Aufgabenstellung

Anhand der Druckverläufe soll ein Materialmodell erstellt werden, das den Sauggreifer in die Lage versetzt, das Material zu erkennen und entsprechend zu sortieren.

Thema

Regressionsanalyse

Condition Monitoring von Produktionsprozessen

 
 

Was die Hardware macht

Ein Schrittmotor dreht die Scheibe, ein Vibrationssensor und ein Mikrofon überwachen den Zustand.

Aufgabenstellung

Ein gestörter Zustand (etwa durch Bremsen von Hand) soll möglichst schnell erkannt werden, um durch geeignete Gegenmaßnahmen Schäden vorzubeugen.

Thema

Anomalieerkennung

Registrierung für die Videoschulung

Wichtiger Hinweis: Wegen technischer Schwierigkeiten steht die Anmelde-/Downloadfunktion aktuell nicht zur Verfügung. Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten und schauen Sie in einigen Tagen noch mal vorbei. (Stand: 18.3.2021)

Über die Anbieter

Die Videoschulung KI-gestützte Prozessoptimierung ist ein Angebot im Rahmen der derzeit entstehenden Karlsruher Forschungsfabrik® für KI-integrierte Produktion und wie diese ein Kooperationsprojekt des Fraunhofer-Instituts für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB mit dem Fraunhofer-Institut für chemische Technologie ICT und dem Institut für Produktionstechnik (wbk) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).

Das Angebot ist Teil eines Netzwerks regionaler KI-Labs, das im Rahmen des „Aktionsprogramms KI für den Mittelstand“ vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert wird.